Donnerstag, 12. Oktober 2017

Färben mit Kirschholz

Im März haben wir diesen Sauerkirschbaum gefällt. An jeder kleinsten Schnittstelle färbte sich das Holz sofort in einem wunderbaren Rotton, so fasste ich den Entschluss, ein Färbeexperiment mit dem Holz zu wagen.           










Ich füllte einige Rindenstücke in einen großen Kübel, füllte ihn mit Wasser auf, verschloss ihn, stellte ihn in die Garage und ... vergaß ihn erst mal, dann gab es immer Wichtigeres zu tun und dann, vor einigen Wochen war es endlich so weit!
Ich holte den Eimer und grauste mich erstmal: Schimmel! 
Aber darunter: ein wunderbarer Orangeton, das musste ich probieren, zumal ich noch gebeizte Wolle und Seide hatte! Also hab ich meinen niegelnagelneuen Weckkessel geholt und die Rinden ausgekocht. Dann kam eine Enttäuschung: das Gelborange hatte sich in Braun verwandelt.





Die Wolle im Topf sah dann wieder recht vielversprechend aus.













... ich hab immer eine kleine fleißige Gehilfin ...















Und das sind unsere Ergebnisse:






Außerdem experimentiere ich immer noch mit grünen Nüssen ... darüber bald mehr!


Und zum Schluss noch:
DANKE für die schönen Kommentare zum letzten Gartenpost!

Kommentare:

  1. Es ist sehr spannend was bei deinen Experimenten raus kommt. Die Seidentücher sind wunderschön geworden und auch die Wollstrangen passen sehr gut zusammen, da lässt sich sicher etwas tolles herstellen.
    Wünsche dir weiterhin Freude am ausprobieren und bin schon auf die Farbe mit den Baumnüssen gespannt.
    Deine sehr tüchtige Helferin unterstützt dich ja schon tatkräftig.
    Liebe Grüsse
    Doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Die Weiterverarbeitung der Wollen ist dann nochmal ein neues Kapitel!! Hab zwar schon ein paar Ideen im Hinterkopf, aber ... das übliche Problem: keine Zeit!

      Löschen
  2. Das liest sich wie ein Krimi! Dank Helferin beste Ergebnisse.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Färben ist ja auch spannend wie ein Krimi!! Danke dir!

      Löschen
  3. Kirschspäne ..;O) da mussste mein Mannn auch mal das Holzsägen unterbrechen, damit ich die Späne einsammeln konnte. War auch sooo begeistert von den Farben.
    Mit Walnuss kann man ja auch so toll experimentieren.
    Ganz gespannte Inselgrüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie waren denn deine Ergebnisse mit Kirschholz? Hast du da was auf deinem Blog? Muss ich mal suchen!

      Löschen
  4. Liebe Sigrid,
    mir gefallen die Farbtöne deiner Kirschholz-Färbung sehr gut.
    Viele liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Ursula! So habe ich nun eine Erinnerung an den gefällten Kirschbaum ...

      Löschen
  5. Liebe Sigrid,
    bin gerade über deinen Blog gestolpert, sehr schön und vor allem INTERESSANT ;) Die Seidentücher sind der Hammer!!!! wieder was dazu gelernt
    Danke fürs Zeigen.
    Ich wünsche Dir noch viel Spaß beim weiteren Experimentieren und bin mal gespannt was noch so kommt.
    Ganz liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karina,
      ich freu mich sehr, dass du meinen Blog gefunden hast und jetzt hier mitliest und kommentierst. Bis bald!

      Löschen
  6. Das liest sich sich ja wie in einem Färbkrimi ;- )Tolle Farben und Ergebnisse und die kleine Helferin herzallerliebst. Erinnert mich ein ein bisschen an meine Färbung mit Robinienholzspänen auch die Farben: http://wollenaturfarben.blogspot.de/2012/09/mit-robinienholzspanen-gefarbt.html und hier: http://wollenaturfarben.blogspot.de/2015/07/mit-robinienholzspanen-gefarbt-und-frage.html herzliche Grüße Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Anke! Ich hab mir deine Färbungen angesehen, sehr schön.

      Löschen

Mit dem Absenden eines Kommentars bestätigst du, die Datenschutzerklärung (http://websigrid.blogspot.it/p/datenschutzerklarung.html) zur Kenntnis genommen zu haben.
Mit Absenden deines Kommentars werden Name, E-Mail, Kommentar, URL, IP-Adresse und Zeitstempel in einer Datenbank gespeichert. Du kannst Deine Kommentare natürlich später jederzeit wieder löschen lassen. Indem du mir einen Kommentar hinterlässt, erklärst du dich AUTOMATISCH mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden!
Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.