Donnerstag, 30. November 2017

Hose mit Hindernissen


Endlich ist sie fertig, die neue Hose für meine Kleine! Aber glücklich bin ich nicht damit.











Aber der Reihe nach:
Im September letzten Jahres hab ich meiner Tochter im Himmelblauen Gartenhaus eine Jacke nähen lassen, aus rotem Sweat-Jersey und Jersey mit einem total süßen Apfel-Druck.








Die Stoffe gefielen mir so gut, dass ich sie mir kaufte, um eine passende Hose zu nähen.
Dann ruhten sie erst mal ein Jahr! Da die Jacke sehr sehr groß ausgefallen war, konnte ich mir ruhig Zeit lassen.








Diesen September kaufte ich mir dann bei Makerist einen Schnitt für eine Pumphose, ich mag Pumphosen!
Ich begann auch gleich mit dem Zuschnitt. Doch sobald ich die Hosenbeine ausgeschnitten hatte, kamen mir erste Zweifel: eine Pumphose in dickem Sweat-Jersey? Das musste ich mir noch genauer überlegen. Also beschloss ich, die Pumphose erstmal in einer anderen Qualität zu nähen: ich fand eine passende alte Jeans ...

Die Arbeit ging schnell voran und bald nahm die Hose Gestalt an. Und wie ich so die Seitennaht der Hose flach bügelte, empfand ich schon etwas Stolz: ich kann eine Hose nähen! Nachdem ich dann diese Seitennähte versäubert und von außen abgesteppt hatte, kam die bittere Erkenntnis: Ich hatte die Nahtzugabe vergessen! Wie konnte mir das passieren?? Ich hab schnell nachgemessen: die Länge war kein Problem, aber die Hüftweite war eindeutig zu eng, zumal die Jeans älteren Datums ist, also ohne Elasthan.

Was nun? Die mit 2mm-Stichen dreifach genähte Seitennaht auftrennen und einen Stoffsteifen einnähen? Unmöglich!
Ich überlegte, an den Mittelnähten Stoff einzunähen. Nach mehreren Versuchen hab ich verstanden, dass das nicht geht. Mir blieb also nur eine Lösung: die Hinterteile der Hose der Länge nach aufschneiden und dort einen Streifen einnähen. Gesagt - getan.



Es gab dann noch kleinere Probleme mit den Bündchen, aber irgendwann hatte ich es geschafft. Die Hose ist fertig und ... sitzt nicht. Die Hose ist zu lang - das wird sich ja geben, die Jacke ist ja auch noch reichlich groß! Aber der Schritt ist mindestens 5 cm zu hoch, als Hose für ein Baby würde das ja passen, aber für eine Dreijährige? Der Schnitt ist übrigens für Größe 92-128 (=8 Jahre!). Falls ich nochmal etwas nähen sollte, werde ich den Schnitt vorab nachmessen. Man hat halt nie ausgelernt!!























Aber jetzt hab ich ja noch die Zuschnitte von dem roten Sweat ... beim Bund kommen auf jeden Fall einige cm ab, aber bei der Weite der Hosenbeine? Mal sehn ...

Zum Schluss noch der Kommentar meines lieben Kritikers, (der mehr als einmal sah, wie ich die Geduld verlor): Weberin, bleib bei deinen Schiffchen!!

Kommentare:

  1. Das ist doch wirklich schade, dass diese nette Hose trotz deiner intensiven Bemühungen nicht passt! Hoffentlich befolgst du den Rat deines Kritikers nicht....

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sigrid:)
    das ist wirklich schade weil die Hose sooooo süß ausschaut:) Trotzdem ein großes Lob von mir!!!! Ich bewundere Leute die nähen können.. ich will mal anfangen aber irgendwie komme ich nicht dazu obwohl ich 2 Nähmaschinen im Haus stehen habe... Ganz liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sigrid
    Also optisch finde ich die Plumphose ja super schön, schade ist natürlich, dass sie nicht richtig passt und du wegen einem kleinen Fehler so viel Arbeit hattest.
    Du kannst jedoch nicht nur sehr schön weben, sondern auch nähen.
    Abwechslung ist doch etwas schönes.
    Liebe Grüsse
    Doris

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sigrid,
    wirklich schade, dass die Hose nicht passt. Dabei sieht sie so hübsch aus.
    Einen schönen und gemütlichen 1. Advent.
    Viele liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Sigrid,

    das kenne ich leider auch, bei mir sind es dann Strickstücke, die so einfach nicht passen wollen-zum Haare raufen. Aber rein optisch ist die Hose klasse.
    Wintergrüße und auf ein Neues- nach der Hose ist vor der Hose, gell?
    Jo

    AntwortenLöschen

Mit dem Absenden eines Kommentars bestätigst du, die Datenschutzerklärung (http://websigrid.blogspot.it/p/datenschutzerklarung.html) zur Kenntnis genommen zu haben.
Mit Absenden deines Kommentars werden Name, E-Mail, Kommentar, URL, IP-Adresse und Zeitstempel in einer Datenbank gespeichert. Du kannst Deine Kommentare natürlich später jederzeit wieder löschen lassen. Indem du mir einen Kommentar hinterlässt, erklärst du dich AUTOMATISCH mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden!
Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.