Samstag, 11. April 2020

Ostergrüße aus dem Ausnahmezustand



Seit fünf Wochen ist kein Kindergarten.
Seit gut vier Wochen ist alles zu, Cafés, Restaurants, Freizeit- und Kultureinrichtungen, Geschäfte. Geöffnet sind nur Apotheken und Lebensmittelgeschäfte, und da darf man ausschließlich Lebensmittel und wichtige Güter des täglichen Gebrauchs kaufen, beispielsweise das Regal mit den Töpfen etc. ist abgedeckt.
Spielpläzte, Spazierwege, Parkbänke, alles verboten.
Das Haus darf nur mit gutem Grund verlassen werden, also um Lebensmittel zu kaufen oder aus gesundheitlichen Gründen, oder um zu arbeiten, aber das dürfen nur noch wenige. Geht man raus, dann nur mit Mundschutz, und mit Eigenerklärung, warum und wohin.

Mein lieber Obstbauer gehört zu den wenigen, die arbeiten dürfen, und Arbeit hat er zur Zeit reichlich! Und ich bin daheim mit Vorschul- und Kleinkind! Uns gehts gut! Wir haben ein großes Haus, einen großen Garten und vor allem, viele viele Ideen! Langeweile kennen wir keine! Aber Traurigkeit kommt nun ab und zu auf. Ich vermisse meine Eltern, meinen Bruder, meine Freunde. Die Ausgangssperre wird bis Anfang Mai verlängert. Ob der Kindergarten wieder weitergeht, ist fraglich. Wie es überhaupt weitergeht, ist fraglich.

Aber ich mach mir kaum Gedanken, dafür gibts zu viel zu tun! Kinder leben im Augenblick! Und es ist erstaunlich, wie vernünftig meine liebe Große sein kann! Ich verbringe sehr viel Zeit mit ihr, schlüpf jeden Tag in viele verschiedene Rollen, sie ist dem Rollenspiel absolut verfallen! Und ich genieße, wie ruhig es geworden ist, weil kaum mehr Autos fahren, ist es richtig angenehm in unserem Garten. Und natürlich wird bei uns auch viel gebastelt! Wie diese einfachen Papiereier, die wir gemeinsam mit Osterkarten verschickt haben.

Und damit grüße ich auch alle, die hier vorbeischauen:

FROHE OSTERN








Kommentare:

  1. Liebe Sigrid
    Ihr habt wunderschöne Osterkarten gebastelt und eure Kleine ist mit so viel basteln und daheim sein bestimmt auch zufrieden. Dazu habt ihr ja auch noch den Garten, der ist so gleich nochmals mehr wert.
    Ich mache mir sehr viele Gedanken, nicht unbedingt wegen dem Virus, mit dem müssen wir irgendwie leben, denn das dieser einfach verschwindet obwohl er schon fast alle Länder dieser Welt erreicht hat, ist meiner Meinung nach nicht realistisch.
    Die wirtschaftlichen Folgen der Schliessungen werden aber so immens sein, dass wir dies bestimmt noch jahrelang spüren und die Auswirkungen bestimmt nicht allen klar sind. Ganz zu schweigen von den Veränderungen im Umgang mit Menschen, die der Virus ausgelöst hat.
    Wünsche euch ein schönes Osterfest und grüsse herzlich
    Doris

    AntwortenLöschen
  2. hoi enk olle ! Der Film mit der Oma im Hühnerstall ist sehr lustig und sie möchte ihn mit der Vespa nachspielen. Liebe Grüße und danke besonders an Katharina!

    AntwortenLöschen
  3. Morgen gibt es ja die ersten Lockerungen. Ich bin wirklich sehr begeistert.
    Liebe Grüße
    Luisa von http://www.allaboutluisa.com/

    AntwortenLöschen
  4. ganz so schlimm ist der einkauf nicht eingeschränkt und dennoch der Radius ist klein geworden. Ich hatte nur mit Erlaunis der Behörden erreicht,dass mich mein partner besuchen konnte von Niedersachsen nach SH und ebenso meine Tochter mit Partner aus Hamburgeil auf meinem Bauernhof wichtige Arbeiten gemacht werden mussten. aber nun sind im kleinen umfang Besuche im Familienkreis erlaubt unter Auflagen .aber das ist doch selbstverständlich. aber mir fehlen meine Enkelkinder besonders der jüngste.. kein Besuch seit Monaten. Der Sohn einer Freundin war in Wuhan, als es dort began, er konnte noch mit der Bundeswehr kommen, damals war alles noch so fern... nun aber wird es sicher bals Erkrankungen im näheren Umkreis geben.. damit muss man rechnen--also mehr umsicht. ich radle aber das geht in Friesland gut, so dünn besiedelt.. sonst bin ich ab und zu wie blockiert..tue mich schwer damit. Daher lese ich nun viel das hilft mir. liebe Grüße Wiebke

    AntwortenLöschen

Mit dem Absenden eines Kommentars bestätigst du, die Datenschutzerklärung (http://websigrid.blogspot.it/p/datenschutzerklarung.html) zur Kenntnis genommen zu haben.
Mit Absenden deines Kommentars werden Name, E-Mail, Kommentar, URL, IP-Adresse und Zeitstempel in einer Datenbank gespeichert. Du kannst Deine Kommentare natürlich später jederzeit wieder löschen lassen. Indem du mir einen Kommentar hinterlässt, erklärst du dich AUTOMATISCH mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden!
Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.