Montag, 20. November 2017

Es gibt noch einiges zu ernten ...

Statt in der Webkammer war ich nun doch wieder im Garten! Das Wetter war gut ... und im Garten kann man auch in einer halben Stunde etwas ausrichten, beim Nähen und Weben tu ich mich da immer schwer! Und wenns beim Nähen mal wieder nicht so läuft wie es sollte, dann kann Gartenarbeit sooo entspannend sein (auch wenn es kalt ist und man schmutzig wird oder gar nass).


Es ist halt auch viel einfacher, in den Garten zu gehen und ernten, was einem der Garten schenkt, als aus einem Stück Stoff etwas Neues zu machen ...


Die heutige Ernte:
der letzte Neueseeländerspinat und sehr viele Topinamburknollen.


 














Karotten, Lauch und etwas Kohl warten noch im Garten:





























Auch die letzten Blüten wurden heute gepflückt:

Gestärkt durch köstliche Spinatspätzle gehe ich nun in meine Kammer und versuche mich erneut an der Nähmaschine ... Vielleicht gibts ja doch noch eine akzeptable Kinderhose!

Mein heutiges Ernteglück findet ihr auch bei der Gartenglück-Linkparty!

Kommentare:

  1. Du bist halt doch weiter im Süden als ich. Bei mir liegt im Garten schon Schnee.
    Zu deinem Kommentar bei mir:
    Die Oberösterreicher sind anscheinend weniger grausam als die Tiroler - wir haben keine Vinschgerlen gebacken

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-)
      Dafür schauen wir dann in einem Monat neidisch über den Brenner, wenn es bei euch schneit und bei uns immer noch der Rasen grün ist!!

      Löschen
  2. Liebe Sigrid, hier ist es ja interessant,und herzlichen Dank für Deinen kommentar zu Goji oder Gift, leider wusste der Gärtner heute von nichts.
    Ich schau bald wieder bei Dir vorbei, sei lieb gegrüßt
    Jo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jo, schön dass du bei mir reinschaust! Schade, dass der Gärtner nicht weiß, was in "seiner" Stadt wächst. Bis bald!

      Löschen
  3. Liebe Sigrid
    Bei dir wächst ja noch sehr viel und der Garten ist immer noch wunderbar grün.
    (Meiner ist schon mit etwas Schnee bedeckt)
    Was machst du aus dem Topinambur, kannst du den lagern wie Kartoffeln?
    Liebe Grüsse
    Doris


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab den größten Teil vom Topinambur verschenkt! Aber ich denke, man kann ihn auch lagern. Verwenden kann man ihn ähnlich wie Kartoffeln: Chips, Püree, Suppe, wie Pellkartoffel ...

      Löschen

Mit dem Absenden eines Kommentars bestätigst du, die Datenschutzerklärung (http://websigrid.blogspot.it/p/datenschutzerklarung.html) zur Kenntnis genommen zu haben.
Mit Absenden deines Kommentars werden Name, E-Mail, Kommentar, URL, IP-Adresse und Zeitstempel in einer Datenbank gespeichert. Du kannst Deine Kommentare natürlich später jederzeit wieder löschen lassen. Indem du mir einen Kommentar hinterlässt, erklärst du dich AUTOMATISCH mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden!
Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.