Dienstag, 19. September 2017

Toilettentaschen - Kulturbeutel - Necessaires - Waschtaschen

Vorab ein paar Wortvarianten für die praktischen kleinen Taschen ... Ich mag die Vielfalt der deutschen Sprache!

Beflügelt durch die schönen Kommentare zur Toilettentasche in Halkrus, zeige ich noch weitere Taschen, die ich vor einigen Jahren gemacht habe. Allesamt sind gewissermaßen "Nebenprodukte".

Diese Täschchen entstanden, weil ich ein Doppelgewebe weben wollte. Ich wollte das mit der Oberkette und Unterkette auf dem Webstuhl sehen um es richtig verstehen zu können. Also webte ich ein Schlauchgewebe in Leinenbindung aus dicker Baumwolle mit 4 Fäden pro cm. Dass aus dem Stoff drei Necessaires werden, entschied ich erst im Nachhinein!



Diese drei Beutelchen webte ich teilweise als Probe, teilweise auf dem Rest einer Kette die für ein besonderes Geschenk geplant war.


Das Geschenk war ein Tragesack für Didgeridoos, gewebt als Schlauchgewebe in Baumwolle in den Farben des Regenbogens. Leider hab ich kein Foto vom fertigen Sack. Er bekam noch einen Tragegurt aus Leder und eine Kordel als Verschluss.
























Und schließlich noch diese beiden Täschchen, das linke webte ich im 1. Webkurs, das rechte entstand auf dem Rest einer Kette für Schals.























 

Dieser Post
 ist verlinkt bei  
und 
gemeinsam
mit vielen anderen
schönen
selbstgemachten
Sachen!


Kommentare:

  1. Liebe Sigrid,
    eine wunderschöne Sammlung aus Täschchen, Beutelchen und Säckchen. Super Regenbogenfarben für den Musikinstrumente-Tragesack. Spielst du selbst Didgeridoo?
    Das Täschchen aus deinem 1. Webkurs hälst du bestimmt in besonderen Ehren.
    Viele liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Ursula! Nein, ich spiele leider überhaupt kein Instrument. Das Täschchen aus dem 1. Webkurst hab ich meiner Mutter geschenkt, da weiß ich, dass es benutzt wird und in guten Händen ist!

      Löschen
  2. Liebe Sigrid
    Deine verschiedenen Beutel aus Doppelgewebe sind sehr hübsch, ganz besonders toll finde ich den Didgeridoosack in den Regenbogenfarben.
    Du hast Recht, um Doppelgewebe zu verstehen ist es am Besten, wenn man/frau es ausprobiert.
    Liebe Grüsse
    Doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Doris, danke! Ja, probieren geht über studieren! In der Weberei ist es öfters so!

      Löschen

Mit dem Absenden eines Kommentars bestätigst du, die Datenschutzerklärung (http://websigrid.blogspot.it/p/datenschutzerklarung.html) zur Kenntnis genommen zu haben.
Mit Absenden deines Kommentars werden Name, E-Mail, Kommentar, URL, IP-Adresse und Zeitstempel in einer Datenbank gespeichert. Du kannst Deine Kommentare natürlich später jederzeit wieder löschen lassen. Indem du mir einen Kommentar hinterlässt, erklärst du dich AUTOMATISCH mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden!
Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.