Mittwoch, 25. April 2018

Geburtstagsgartenprojekt-Fortsetzung

Letzten Samstag ging es richtig zur Sache! Unser Garten sieht jetzt mehr aus wie eine Baustelle!


3 starke Männer haben insgesamt 10 Löcher geschaufelt, jedes 90 cm tief. Und das bei 30 Grad im Schatten. Nur, es gab dort wo die Löcher hin mussten, kaum Schatten, die Blätter vom Nussbaum sind noch viel zu klein. (Wobei man bedenken muss, dass unsere Freunde, die uns dieses Mal geholfen haben, gut 700 m höher auf dem Berg leben und es dort zur Zeit noch um einiges kühler ist ...)

 
 

In jedes Loch kam dann eine Betonsäule. Wir verwenden gebrauchte Betonsäulen aus dem Apfelanbau. Wenn Obstwiesen neu angepflanzt werden, werden zur Zeit meistens längere Betonsäulen eingesetzt. Die alten müssen kostenpflichtig entsorgt werden. Man bekommt sie also für wenig Geld oder oft sogar gratis. Für das Gerüst unseres neuen Sichtschutzzauns eignen sie sich sehr gut! Zusätzlich haben wir Betonsäulen an den bestehenden Zaun gelegt, so können wir das Gefälle etwas ausgleichen und mit Erde auffüllen.
























Natürlich waren nicht nur Männer am Werk, sondern auch Frauen. Und die waren ganz traditionell mit kochen, Kindern und ratschen (plaudern) beschäftigt. Und nebenbei wurde sogar noch gejätet!



DANKE euch allen! Bald geht es weiter!




Zum Glück ist nicht der ganze Garten Baustelle! Die ersten Blüten der kleinen Schwertlilien, die ich letztes Jahr gepflanzt habe.


Kommentare:

  1. Liebe Sigrid
    Ja, bei euch ist ja wirklich was los. Die Betonsäulen sind natürlich toll und sehr stabil. Die Höhe des Sichtschutzes ist so natürlich auch super, bin schon gespannt wie es dann mit deinem (gewobenen?)Sichtschutz aussieht.
    Liebe Grüsse
    Doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh liebe Doris, das ist ein wunder Punkt! Mit dem gewobenen Sichtschutz bin ich noch genau so weit, wie vor einem Jahr, als ich damit begonnen habe. Keinen einzigen Schuss hab ich mehr gemacht und es sieht nicht so aus, als ob sich das bald ändern würde. Der Webstuhl ist sozusagen im Dornröschenschlaf! Das passiert, wenn man sich zuviel vornimmt!

      Löschen
  2. ganz schön fleißig liebe Sigrid,
    bin mal wirklich sehr gespannt wie es dann ausschaut.
    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  3. O, da habt Ihr aber richtig gute Freunde! 10 so tiefe Löcher zu graben - und das bei 30 Grad - geht nicht so nebenbei. Ein großes Projekt habt Ihr da am Laufen. Ich wünsche Euch weiterhin viel Elan!

    AntwortenLöschen

Mit dem Absenden eines Kommentars bestätigst du, die Datenschutzerklärung (http://websigrid.blogspot.it/p/datenschutzerklarung.html) zur Kenntnis genommen zu haben.
Mit Absenden deines Kommentars werden Name, E-Mail, Kommentar, URL, IP-Adresse und Zeitstempel in einer Datenbank gespeichert. Du kannst Deine Kommentare natürlich später jederzeit wieder löschen lassen. Indem du mir einen Kommentar hinterlässt, erklärst du dich AUTOMATISCH mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden!
Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.