Montag, 6. März 2017

Webertreffen - Materialkunde

Am Samstag fand bei mir ein Webertreffen statt. In kleiner feiner Runde widmeten wir uns dem Thema "Garnvorrat! Der Schrank ist voll, was tun mit dem vielen Garn? Gelegenheit, Garn zu tauschen."


Ich habe einen sehr großen Garnvorrat. Ich muss dazu sagen: ich habe meine Webstühle aus zweiter Hand gekauft. Die Vorbesitzerin hat ihre professionelle Weberei aufgegeben und mir ihre komplette Werkstatt verkauft, inklusive zahlreicher Konen voll Baumwolle, Leinen und Seide, blöderweise fast alle ohne Etikett. Während des Webkurses kamen dann noch ein paar Schnäppchenkäufe dazu, wenn ich schönes Garn sehe, kann ich schlecht nein sagen ...

Hier zwei Fotos von meinen Garnschränken, dazu kommt dann noch einiges an Teppichmaterial und Wolle. Im linken Schrank ist Leinen und Seide, im rechten Baumwolle und Wolle.





















Garn haben wir am Samstag zwar keines getauscht, dafür aber Ideen, was man aus dem vorhandenen Garn machen könnte. Hier zwei Vorschläge, die auf meine "Was-ich-noch-weben-möchte-Liste" kommen.

Eine leichte Decke vielleicht in Köperbindung aus dieser recht dicken, einfädigen Baumwolle (die ich auf einem Flohmarkt als Wolle gekauft habe).

Ich hab schon öfters überlegt, was man mit diesen Garnen machen könnte: hellgrün und gelb sind wahrscheinlich Viskose, orange ist Seide (oder Wolle?) mit Synthetikanteil, braun ist ein Flammengarn in Baumwolle (mit Leinen?). Die Idee meiner Webkolleginnnen: Kissen in Atlasbindung.


















Die Zeit verging wieder mal viel zu schnell und ich freu mich schon auf den nächsten Webertreff!

Kommentare:

  1. Liebe Sigrid,
    das hört sich nach einem sehr interessanten und schönen Treffen an. Da kann ich mir sehr gut vorstellen, dass die Zeit wie im Fluge vorüberging.
    Viele liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sigrid,
    du hast ja ein riesiges, wunderschönes Garnlager. Wenn ich nur schon solche Schränke sehe, wird mir ganz warm ums Herz ;-))
    Mir geht es auch ein wenig so,habe einen Webstuhl mit div. Garnen gekauft und immer wieder schenkt mir jemand Garn. Meist nur wenig von einer Farbe oder Material, zum Teil habe ich echt Mühe das Material genau zu bestimmen, bzw. zu berechnen wie weit ich wohl damit kommen könnte.
    Anderseits macht gerade das Spass, Ideen entwickeln, ausprobieren....
    Liebe Grüsse
    Doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das Garnlager ist Lust und Last zugleich! Ich liebe es, vor den Schränken zu stehen und zu überlegen, was aus dem Garn alles werden könnte. Aber neues Garn kaufen geht dann meist nur mit schlechtem Gewissen! Und manchmal überkommt mich die Befürchtung, ich werde das meiste von dem Garn wohl nie verweben ... Aber meistens, meistens ist es schön, vor dem Schrank zu stehen ...

      Löschen

Mit dem Absenden eines Kommentars bestätigst du, die Datenschutzerklärung (http://websigrid.blogspot.it/p/datenschutzerklarung.html) zur Kenntnis genommen zu haben.
Mit Absenden deines Kommentars werden Name, E-Mail, Kommentar, URL, IP-Adresse und Zeitstempel in einer Datenbank gespeichert. Du kannst Deine Kommentare natürlich später jederzeit wieder löschen lassen. Indem du mir einen Kommentar hinterlässt, erklärst du dich AUTOMATISCH mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden!
Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.